Tag Hinzufügen | Andrea Schurian

Andrea Schurian

Kunst Kultur Kommentare Kolumnen


XML Feed

Sven Eric Bechtolf: “Nichts fürchte ich mehr als Dogmen”

Montag, 20 Juli, 2015

Sven Eric Bechtolf, der als Schauspielchef gemeinsam mit Alexander Pereira 2012 nach Salzburg kam, ist zwei Jahre lang – 2015 und 2015 -für das künstlerische Gesamtprogramm verantwortlich. Vor der Eröffnung der Festspiele 2015 ein Gespräch mit dem Vielbeschäftigten über kleine Brötchen, historische Eselsbrücken, Glaubenssätze, Budgetdebatten und Nackenschläge.
Also gut. Ein kurzer Blick auf das Bühnenbild für [...]

Alfons Schilling: “Ich wollte das Sehen verändern”

Donnerstag, 19 Februar, 2009

1956: Wien Westbahnhof. Ein junger Schweizer auf der Suche nach einer günstigen Bleibe. Anruf in einer Pension: “Haben Sie ein Zimmer für zwei Personen? Können Sie es bitte für Schilling reservieren.” Entrüstete Antwort: “Na sicher für Schilling. Was glauben Sie denn, für was sonst?” Das, sagt Alfons Schilling, war nur das erste von vielen Missverständnissen [...]

Karl Prantl: Kein Kräftemessen mit dem Stein

Mittwoch, 26 November, 2008

Irgendwann wird der Skulpturengarten vermutlich von Pöttsching direkt bis nach Sauerbrunn reichen, kilometerlange Steinspuren in der Wiese, an Erdäpfeläckern und Getreidefeldern vorbei. Jedenfalls kauft Karl Prantl immer wieder ein Stück Burgenland dazu, damit seine Skulpturen Wurzeln schlagen, weiter und immer weiter in die Landschaft hin- einverwachsen können.

Jorge Semprun, Costa-Gavras: Kein Kapitalismus ohne Krise

Dienstag, 28 Oktober, 2008

Jorge Semprún und Constantin Costa-Gavras waren die prominenten Gäste bei “Literatur im Nebel”.
Kein Hüsteln, kein Räuspern. Es ist, als ob 600 Menschen den Atem angehalten hätten, als Elisabeth Orth aus Jorge Semprúns Eine große Reise vorlas. Stille auch, als sie endet; erst nach Minuten setzt Applaus ein. Später wird Semprún, der große alte Mann der [...]

Sylvia Rotter und das Wiener Kindertheater: Ein Kinderspiel

Donnerstag, 12 Juni, 2008

Und jetzt also „Wie es euch gefällt“. Wrestling ist neuerdings als Aufwärmübung bei den Buben ziemlich angesagt, die Mädchen toben sich lieber beim Versteinern aus,  dann Artikulations- und Atemübungen, Bewegungstraining. Konzentration. Die Probe läuft. Und zwar offenbar bestens, obwohl  sich so ein Shakespeare-Text mitunter ganz schön stolprig  buchstabieren lässt, zum Beispiel, wenn  man erst sechs [...]


Powered by Wordpress 2YI.net Web Directory

Copyright © 2007 Andrea Schurian | All Rights Reserved | WP 2.5.1 | page loaded in 0.55 Sekunden | Reworked & translated by Frank Haensel